Nachdem die Polizeibeamten den Wohnort des Siebenjährigen herausgefunden hatten, brachten sie ihn im Streifenwagen nach Hause Foto: Pixabay/TechLine

Die Polizei hat einem kleinen Jungen in Esslingen am Dienstagnachmittag unverhofft einen großen Wunsch erfüllt: Er wurde in einem Streifenwagen nach Hause gebracht.

Esslingen - Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einem Siebenjährigen unverhofft einen Kindheitstraum erfüllt. Der kleine Junge hatte nach Angaben der Polizei im Esslinger Stadtteil Zollberg eine Fasnetsveranstaltung in einer Jugendfarm besucht. Nachdem diese beendet war, sah ein aufmerksamer Bewohner der Neuffenstraße den Jungen gegen 17.30 Uhr hilflos auf der Straße stehen, kümmerte sich um ihn und verständigte die Polizei.

Wie sich herausstellte, war der Junge aufgrund eines Missverständnisses nicht von der Veranstaltung abgeholt worden. Nachdem die Polizeibeamten den Wohnort des Kleinen herausgefunden hatten, brachten sie den Bub im Streifenwagen nach Hause. Das passende Outfit hatte der Siebenjährige bereits an – er war als Polizist verkleidet unterwegs. Kurz nach 18 Uhr wurde er wohlbehalten seinen Eltern übergeben. Er hatte die Fahrt nach Berkheim im Streifenwagen sichtlich genossen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: