Daimler-Chef Harald Wilhelm: Wir wollen die Nachfrage bewusst unterbieten. Foto: picture alliance/dpa/Michael Kappeler

Viele wollen jetzt ein Auto kaufen, doch fehlende Chips verknappen das Angebot. Dadurch sinken die Rabatte deutlich. Nun kündigt Daimler an, nach der Chipkrise nicht zu den alten Preisen zurückzukehren.

Stuttgart - Der Stuttgarter Daimler-Konzern will das Angebot an Fahrzeugen auch nach einem Ende der Chipkrise knapphalten und so verhindern, die Rabatte wieder auf das alte Niveau erhöhen zu müssen. „Wir werden das Niveau der Nachfrage bewusst unterbieten“, sagte Finanzchef Harald Wilhelm der „Financial Times“. Wenn die Chipkrise vorbei sei, werde man bei den höheren Preisen und Gewinnspannen bleiben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: