Warten auf den Weitertransport: festgenommene Geflüchtete an der Grenze zu Mexiko Foto: imago images/ZUMA Wire/Carol Guzy via www.imago-images.de

Seit US-Präsident Biden Donald Trumps schärfste Einwanderungsregeln zurück genommen hat, erlebt die Grenze zu Mexiko einen Ansturm von Migranten. Sie riskieren alles in der Hoffnung, Not und Korruption zu entkommen.

Roma, Texas - Der Abend ist lau, die Hitze des Tages vergessen, über den Fluss weht eine erfrischende Brise. Im Wasser spiegeln sich die Lichter von der anderen Seite, Lampen einer Uferpromenade. Aus dem Garten eines Restaurants erklingen mexikanische Liebeslieder, man hört Hundegebell, spielende Kinder, einen Auto-Anlasser, der leer dreht, ohne den Motor zu starten. Höchstens sechzig Meter ist der Rio Grande an dieser Stelle breit, eher ein seichtes Flüsschen als ein reißender Strom.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: