Der Architekt hat mit der Arbeit für das neue Lokal Malo begonnen, das sich im Neubau an jenem Ort befindet, auf dem sich einst die Rathausgarage befand. Foto: StZ

„Es gibt ein Morgen nach Corona“, sagt der frühere Marquardts-Chef Matthias Grohe, „dann ist der Nachholbedarf riesig.“ Die Pandemie bremst nicht seinen Plan, ein Lokal mit viel Grün aufzubauen – dort, wo die Rathausgarage stand.

Stuttgart - Malo ist eine Insel im Korallenmeer am Rande des Südpazifiks. Malo ist aber auch die Abkürzung der Vornamen Matthias und Lorenz. Malo soll das Restaurant heißen, das Matthias Grohe und sein 22-jähriger Sohn Lorenz Grohe, wenige Schritte vom Rathaus entfernt, eröffnen wollen – so früh, wie dies Corona eben zulässt. Die beiden haben sich aus dem Marquardts am Schlossplatz zurückgezogen und sind nun bereit für etwas Neues. Im Neubau an jenem zentral gelegenen Ort, an dem sich die Rathausgarage befand, sind Vater und Sohn seit Anfang des Jahres Mieter. Der Stadt gehört die Immobilie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar