Heute ist der letzte Schultag – dann beginnen die Sommerferien. Foto: dpa/Marijan Murat

Die Schulen in Baden-Württemberg haben Nachholbedarf, das hat die Coronakrise gezeigt. Das gilt für die digitale Ausstattung, aber nicht nur. Mehr investieren muss das Land auch in Menschen.

Stuttgart - Wenn die Schüler in Baden-Württemberg heute ihre Zeugnis überreicht bekommen, schlagen nicht nur sie das Kreuz, dass dieses Schuljahr vorbei ist. Auch viele Eltern und Lehrer atmen auf. Schule in der Corona-Zeit ist für alle Beteiligten alles andere als ein Vergnügen. Es hat sich gezeigt, dass die baden-württembergische Schullandschaft noch tief in der Kreidezeit steckt. Ausgerechnet die Notwendigkeit, Abstand zu wahren, legt aber auch offen, wie zentral die Nähe der Lehrer zu ihren Schülern ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar