Hubert Lobnig und Iris Andraschek setzen auf eine heimelige Atmosphäre im öffentlichen Raum. Foto: Ines Rudel

Im mobilen Wohnzimmer fragen Iris Andraschek und Hubert Lobnig Menschen in Ostfildern nicht nur nach ihrem Befinden. Das Projekt findet im Rahmen des Festivals „Unter Beobachtung“ der Kulturregion statt.

Ostfildern - Mit knallorangen Stühlen und einem olivgrünen Badezimmerschemel haben Hubert Lobnig und Iris Andraschek vor der Nellinger Halle ein improvisiertes Wohnzimmer aufgebaut. Auch die passende Scheinwerferlampe darf nicht fehlen. Der Teppich sorgt für eine richtig heimelige Atmosphäre. „Das sieht ja aus wie in den 70er-Jahren, als wir geheiratet haben“, schwärmt eine Seniorin und kommt gleich näher. Dann nimmt sie auf einem der Stühle Platz und beantwortet einen Fragebogen, den das Künstlerpaar aus Wien vorbereitet hat.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.