Im Labor sind klimaneutrale Kraftstoffe längst erforscht, doch der Einsatz in der Breite lässt sei Jahren auf sich warten. Das Land will das nun ändern. Foto: dpa/Marijan Murat

Bisher führen synthetische Kraftstoffe, mit denen Dieselautos klimaneutral fahren können, ein Schattendasein. Doch es mehren sich die Stimmen, die sie für unentbehrlich halten, um schon die heutigen Fahrzeuge klimaschonend zu nutzen. Das Land plant nun eine Strategie, in der erneuerbare Kraftstoffe auch für Pkw eingesetzt werden sollen und nicht nur für Flugzeuge, Schiffe oder schwere Lkw.

Stuttgart - Die Landesregierung setzt nicht mehr darauf, erneuerbare Kraftstoffe nur in Flugzeugen, Schiffen und Lastwagen einzusetzen, sondern will sie künftig auch in Diesel- und Benzinautos nutzen. In einer Kabinettsvorlage des Verkehrsministeriums, die zwischen den Ministerien bereits abgestimmt ist und unserer Zeitung vorliegt, heißt es, in Wissenschaft und Politik setze sich „zunehmend die Erkenntnis durch, dass ohne synthetische Kraftstoffe auf der Basis erneuerbarer Energien unsere Klimaziele nicht erreicht werden können“. Zudem gelte es, angesichts der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie Chancen für künftige Märkte und Arbeitsplätze zu nutzen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar