Foto: dpa - dpa

Die Alte Vogtei in Köngen hat einen neuen Pächter. Kersten Richter möchte den Namen des Hauses mit klassischer schwäbischer Küche wieder reinwaschen - allerdings ohne Stern.

KöngenDie Alte Vogtei schaffte es bundesweit in die Schlagzeilen, als der Chef des frisch gekürten Sternelokals Anfang 2019 in die Schweiz entschwand und wegen Betrugs ermittelt wurde. Jetzt gibt es einen neuen Pächter, der den Namen des Hauses wieder reinwaschen möchte.
Einen neuen Namen geben will Kersten Richter der Alten Vogtei in Köngen (Kreis Esslingen) nicht. „Das ist ein 600 Jahre altes Haus, das heißt einfach so, man kennt es eben so“, sagt er. Die Alte Vogtei, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet gewesen war, stand in Wahrheit zuletzt unter überhaupt keinem guten Stern. Der damalige Chef setzte sich in die Schweiz ab, nachdem wegen nicht bezahlter Mitarbeitergehälter und Rechnungen gegen ihn ermittelt worden war. Das Amtsgericht Böblingen verurteilte ihn und seine Frau deswegen zu einer Bewährungsstrafe.
Kersten Richter, der zuvor acht Jahre lang das Gesicht der Garbe in Stuttgart-Plieningen war, habe sich sofort in das Gebäude verliebt, als er es besichtigen konnte. „Das Fachwerk ist wunderschön“, sagt er. Die letzten Monate hat er in Köngen mit Renovieren verbracht. Die Tische sind neu - draußen aus Lärche, drinnen aus Nussbaumholz. Grundgedanke sei gewesen, den historischen Charakter des Bauwerks in den Vordergrund zu rücken.
Was die Küche angeht, will Richter bewusst Höhenflüge vermeiden. Einen Stern wie sein Vorgänger, der die Auszeichnung noch in Empfang genommen hatte, nachdem das Restaurant bereits geschlossen war, strebt Richter nicht an. Stattdessen soll der Koch Aaron Frohs aus Nürtingen die maximal 35 Gäste im Gastraum plus diejenigen auf der Terrasse mit klassischer schwäbischer Küche zufriedenstellen. Zwiebelrostbraten, Maultaschen und Leber stehen auf der Karte, mit saisonalen Twists. Genauso liegt bei ihm der Fokus auf heimischen Weinen. Richter bietet etwa die Tropfen vom Weingut Johannes B. in Fellbach und vom Weingut Graf von Bentzel-Sturmfeder bei Heilbronn an.
Die neue Alte Vogtei eröffnet am Montag, 26. August, erstmals wieder die Tore. Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: