Ein offenbar betrunkener Mann hat bei Kirchheim einen Auffahrunfall verursacht (Symbolfoto). Foto: Eibner-Pressefoto/KOENIG

Ein vorläufiger Alkoholtest ergab bei einem Unfallverursacher in Kirchheim einen Wert über 2,5 Promille. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein und veranlasste eine Blutentnahme.

Kirchheim -

Am Montagabend befuhr ein 53-Jähriger laut Polizei stark alkoholisiert die B 465 in Richtung Kirchheim. Dabei krachte er an der Ampel bei der Straßenmeisterei einem VW ins Heck. Der 34-jährige Fahrer des Wagens hatte verkehrsbedingt gebremst.

Nach bisheriger Informationslage blieben beide Männer unverletzt. Ein Alkoholtest ergab beim 53-Jährigen einen vorläufigen Wert von über 2.5 Promille. Deshalb wurde der Führerschein des Mannes einbehalten, weitere Maßnahmen wurden eingeleitet. Von der Polizei wird ein Schaden in Höhe von 9 000 Euro angegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: