In Altenheimen kommt es immer wieder zu Corona-Ausbrüchen auch durch ungeimpfte und infizierte Beschäftigte. Foto: dpa/Oliver Berg

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will die Impfpflicht für Gesundheitsberufe vorerst aussetzen. Pflegeheime in der Region Stuttgart sehen ihre großen Anstrengungen, eine hohe Impfquote zu erreichen, dadurch hintertrieben.

Stuttgart - Die Ankündigung von Markus Söder (CSU), die Impfpflicht für die Gesundheitsberufe in Bayern vorerst nicht umzusetzen, sorgt bei Pflegeheimträgern in der Region Stuttgart für große Verärgerung. „Ich bin empört“, sagt Wolfgang Schaal, der Geschäftsführer des Altenheims Sonnenhalde in Böblingen. „Das spielt denen in die Hände, die von vornherein nicht mitmachen wollten.“ Dennoch habe man mit viel Überzeugungsarbeit eine Impfquote beim Personal von 95 Prozent erreicht. „Die fünf Prozent feixen jetzt“, so Schaal, „ein katastrophales Signal.“ Von den 120 Beschäftigten wollten sich sechs oder sieben nicht impfen lassen, „die fühlen sich jetzt gestärkt“.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: