Wer bekommt den Ball? Hier hat Köngens Sven Römer (links) Vorteile gegenüber Donzdorfs Torschützen Tim Schraml. Foto: Rudel - Rudel

Die Zusammenfassung vom Bezirksliga-Spieltag

EsslingenDer Rückstand des Fußball-Bezirksligisten TSV Köngen auf den Spitzenreiter 1.FC Frickenhausen ist größer geworden. Durch die 0:3 (0:1)-Niederlage im Heimspiel gegen den 1.FC Donzdorf haben die Köngener nun vier Punkte Rückstand auf den siegreichen Spitzenreiter, außerdem hat Frickenhausen ein Spiel weniger. Köngens Spielleiter Joachim Dienelt vermisste „Siegeswille und positive Körpersprache“.

Ähnlich schlecht erging es dem Verfolger TSV Deizisau. Die Deizisauer kassierten trotz guter Leistung beim TV Neidlingen eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Damit verpasste es die Elf von Trainer Thomas Gentner, den Abstand vor dem kommenden direkten Duell auf die Köngener (Sonntag, 15.30 Uhr) zu verkürzen. Deizisaus Spielleiter Thomas Stiehl war entsprechend enttäuscht: „Es wäre mehr drin gewesen. Wir hatten einige hundertprozentige Chancen, die wir nicht genutzt haben. Im Gegenzug zu einer solchen Chance fällt in der 88. Minute das 1:0 für Neidlingen. So ist eben der Fußball.“ Mit einem Sieg der Deizisauer wäre die Partie gegen Köngen noch interessanter geworden.

Einen „wirklich harten Knochen“ nannte der Nellinger Pressewart Peter Hirma den FTSV Kuchen. Die Gäste aus Kuchen standen defensiv sehr gut und ließen wenige Torchancen zu. Die Nellinger gewannen das Spiel dennoch mit 3:1 (0:0). Sie festigen damit ihren Platz im oberen Tabellendrittel und haben nun 47 Punkte auf dem Konto. Der FV Neuhausen verlor seine Partie bei der abstiegsbedrohten SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang mit 1:3 (0:2). Der FVN steht dennoch weiterhin auf Platz sieben in der Tabelle und hat sieben Punkte Vorsprung auf die SGEH.

In Denkendorf herrscht nach dem starken 6:3 (2:0)-Heimsieg gegen den TSV Neckartailfingen weiter Hoffnung auf den Nichtabstieg. Die Denkendorfer gewannen nach zuletzt drei Spielen ohne Dreier und zuvor sehr glücklosen Wochen wieder ein Spiel und haben noch fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Im nächsten Spiel treffen sie auf den TSV RSK Esslingen. Der Vorletzte hat nach der 2:4-Niederlage bei der SGM T/T Göppingen nur noch theoretische Chancen auf den Klassenverbleib. red

TV Nellingen – FTSV Kuchen 3:1

Tore: 1:0 Kalender (78), 2:0 Koc (90.+1), 3:0 Dieter (90.+3), 3:1 Ebner (90.+4).

TSV Köngen – FC Donzdorf 0:3

Tore: 0:1 Schraml (18.), 0:2 Kolb (53.), 0:3 Kolb (78.).

TV Neidlingen – TSV Deizisau 1:0

Tor: 1:0 Pflüger (88.).

SGEH – FV Neuhausen 3:1

Tore: 1:0 Oswald (15.), 2:0 Vlassikidis (21./Eigentor), 2:1 Colic (59./Foulelfmeter), 3:1 Hummel (87./Foulelfmeter).

Gelb-Rote Karte: Tim Sternemann (70./SGEH) wegen wiederholtem Foulspiel.

Denkendorf – Neckartailfingen 6:3

Tore: 1:0 Franza (26.), 2:0 Franza (32.), 3:0 Riccio (49.), 3:1 Plachy (60.), 4:1 Driessen (67.), 4:2 Krasser (80.), 4:3 Plachy (84.), 5:3 Brandner (87./Foulelfmeter), 6:3 Kukaj (90.).

Rote Karte: Matthias Wilhelm (87./Neckartailfingen) nach einer Notbremse.

TT Göppingen – TSV RSK Esslingen 4:2

Tore: 1:0 Elezaj (3.), 1:1 Augner (12.), 2:1 Darboe (30.), 2:2 Lorenz (52.), 4:2 Darboe (61.), 4:2 Durna (67.).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: