Felipe Soteras Merz ist für das Ostfilderner Umschaltspiel ein wichtiger Akteur. Foto: /Herbert Rudel

Die Handballer der HSG haben im Verbandsliga-Derby gegen den TSV Denkendorf gezeigt, was sie drauf haben: Die Favoriten siegen mit 41:24. Doch Denkendorfs Coach zieht aus der frühen Entscheidung auch einen Vorteil.

Scharnhausen - Derby-Sieger. Derby-Sieger. hey, hey“, riefen die Fans der HSG Ostfildern. Die Stimmung in der Scharnhausener Körschtalhalle war ausgelassen, als die letzte Spielminute im Verbandsliga-Derby gegen den TSV Denkendorf anbrach. Zunächst waren die beiden Handballteams auf Augenhöhe in die Partie gestartet, doch dann kamen immer mehr die Stärken Ostfilderns zum Vorschein. Am Ende war das Ergebnis mehr als deutlich: Die Gastgeber von der HSG gewannen mit 41:24 (19:13).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: