Fünf Treffer erzielt Moritz Völter (unser Bild) für den TSV Köngen im Derby beim TSV Denkendorf. Die Punkte bleiben am Ende dennoch bei den Gastgebern. Foto: /Robin Rudel

Derbytime in Denkendorf – vor 450 Zuschauern kamen die Verbandsliga-Handballer des gastgebenden TSV zu einem 31:29 (17:11)-Erfolg über Köngen.

Trainer Ralf Wagner vom TSV Denkendorf konnte nach dem Spiel zwar nur noch krächzen, fand aber dennoch wertschätzende Worte für den Gegner: „Hut ab, was die Köngener angesichts ihrer personellen Situation in der zweiten Hälfte auf die Platte gebracht haben.“ Mit 31:29 (17:11) hatten die Verbandsligahandballer des TSV Denkendorf den TSV Köngen in der im Vorfeld als „Mutter aller Derbys“ angepriesenen Partie gerade noch so besiegt. Dabei hatte es nach Hälfte eins noch nach einer ordentlichen Klatsche für Gäste ausgesehen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: