Foto: SDMG

Esslingen (red) - Das Trinkwasser in Kohlberg und im Stadtteil Neuffen-Kappishäusern kann momentan durch Bakterien verunreinigt sein. Das teilt die Gemeinde Kohlberg auf ihrer Internetseite mit. Grund sei eine tote Maus.

Auf Anordnung durch das Gesundheitsamt für den Landkreis Esslingen werde dem Trinkwasser vorübergehend Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion zugegeben. Das geschehe im zulässigen Rahmen der Trinkwasserverordnung.

Das Gesundheitsamt empfiehlt zudem folgendes:

- Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

- Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

- Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.

- Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.

- Es kann zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen.

- Für Aquarien ist das Wasser ungeeignet!

Auf der Internetseite der Gemeinde und unter der Nummer 07025/91018-0 erhalten die Bürger Informationen über den derzeitigen Stand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: