Auf dem Lkw liegt ein Wechselbehälter, der auf den Zug umgesetzt wird. Foto: I. Rudel

Seit Mai transportiert das Coca-Cola-Werk Deizisau die großen ein-Liter-Glasflachen auf der Schiene nach Norddeutschland. Das reduziert die Co2 -Emissionen um rund 80 Prozent.

Deizisau - Das Coca-Cola-Werk Deizisau produziert seit einem Jahr die Ein-Liter-Glasflasche für den gesamten deutschen Markt. Ökologisch ist die bis zu 50 Mal befüllbare Glasflasche sinnvoll, solange das schwerere Behältnis nicht über weite Strecken gekarrt werden muss. Seit Mai setzt Coca-Cola für die Langstrecken auf die Schiene. Der Transport per Bahn reduziert die CO2-Emissionen um etwa 80 Prozent.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar