Plochingens Andreas Wittich spitzelt den Ball mit der Hacke am Gegner vorbei. Foto: /Herbert Rudel

Der TSV Baltmannsweiler holt in Unterzahl in der Kreisliga A gegen Plochingen II ein 3:3-Unentschieden und damit den ersten Punkt nach zuletzt sechs Niederlagen.

Neue Besen kehren gut, heißt es im Allgemeinen. Hier, im Speziellen, liegt in dieser Redewendung ebenfalls ein Fünkchen Wahrheit. Nach der Trennung von Trainer Alexander Gavranovic unter der Woche sprang kurzfristig Abteilungsleiter und Jugendtrainer Markus Wien ein – und prompt wurde der erste Punkt nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge eingefahren. „Auch wenn der Punkt beiden nicht viel hilft, aber es ist natürlich besser als eine Niederlage“, fasste Wien zusammen und ergänzte, „Wir müssen die nächsten Wochen einigermaßen über die Runde bringen, dann sehen wir weiter.“

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.