Auf der Hinteren Halde in Deizisau rollt seit Wochen kein Ball mehr. Foto: Herbert Rudel

Mit einer Auf- und Abstiegsrunde könnte der WFV die unterbrochene Spielzeit in den Landesligen bis zum 20. Juni zu Ende spielen.

Esslingen - Je länger der Lockdown dauert und der Spielbetrieb ruht, desto unwahrscheinlicher ist es, dass die Fußballsaison wie geplant mit Vor- und Rückrunde zu Ende gespielt werden kann. Das ist mittlerweile allen Beteiligten klar. Daher berät der Württembergische Fußballverband (WFV) in dieser Woche mit den Vertretern und Staffelleitern der Ober-, Verbands- und Landesligen in Videokonferenzen, wie die Saison noch beendet werden kann. Zur Diskussion steht dabei ein Modus, nach dem die Landesliga, Staffel 4, bereits von Saisonbeginn an spielt: Die Hinrunde wird zu Ende gespielt, dann wird die Staffel in zwei Hälften in eine Auf- und Abstiegsrunde geteilt: Der Tabellenerste bis -neunte spielen um den Aufstieg, der Zehnte bis 19. um den Abstieg.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar