Auch für die Stadtbahn in Stuttgart gilt: Mitfahrt ist nur mit einer FFP2-Maske erlaubt. Foto: Frank Wahlenmaier

Wer mit Bus und Bahn in Baden-Württemberg unterwegs sein will, muss sich an die 3G-Regeln halten und eine FFP2-Maske tragen. Speziell auf die richtige Maske sollen die Kontrolleure in den nächsten Wochen schauen. Doch manchem Fahrgast reicht das nicht.

Stuttgart - Eine medizinische Alltagsmaske reicht in Bus und Bahn seit etwa einer Woche nicht mehr zum Schutz aus. Fahrgäste müssen eine FFP2-Maske tragen. Der Grund dafür sind die bundesweit steigenden Inzidenzzahlen. Mitarbeiter des städtischen Vollzugsdiensts, die Bundes- und Landespolizei sowie die Deutsche Bahn (DB) und die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) kontrollieren stichprobenartig diese neue Regelung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen