Cora Reitbauer von der LG Filder hofft, dass sie in diesem Jahr noch mal ihr Können unter Beweis stellen kann. Foto: oh

In der Serie „Sportler in der Warteschleife“ berichten wir während der Zeit des Shutdowns im Sport über Athleten verschiedener Disziplinen und ihren Umgang mit der Coronavirus-Krise. Diesmal: die 18-jährige Siebenkämpferin Cora Reitbauer aus Berkheim.

Berkheim - Das Wetter im österreichischen Kärnten konnte sich wahrlich sehen lassen in den vergangenen drei Wochen. In Klagenfurt kletterte die Temperaturanzeige zwischenzeitlich auf 25,3 Grad Celsius – und das Anfang April. Cora Reitbauer, die 18-jährige Siebenkämpferin aus Berkheim, wäre in den Genuss dieses Traumwetters gekommen. Wäre da bloß nicht die Corona-Krise, die derzeit keine Reisen nach Österreich und auch ansonsten keinen geregelten Trainingsalltag zulässt.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.