Surge-Cheftrainer George Streeter (li.) im Gespräch mit Quarterback Dante Vandeven. Foto: IMAGO/Eibner

Acht Niederlagen, kein Sieg – Stuttgart Surge dümpelt durch die Saison in der European League of Football. Doch der neue Cheftrainer George Streeter ist überzeugt, dass er das Ruder herumreißen kann, auch wenn es nicht ganz einfach wird.

Am 20. Juli hat George Streeter den Posten des Cheftrainers von Stuttgart Surge übernommen, nachdem sich die Wege des Clubs aus der European League of Football (ELF) und dem bisherigen Headcoach Martin Hanselmann nach sieben Niederlagen in Folge getrennt hatten. Auch unter dem ehemalige NFL-Profi Streeter gelang gegen Spitzenreiter Vienna Vikings kein Erfolg, doch der 54-Jährige ist überzeugt, dass dem Club in den vier verbleibenden Spielen mindestens ein Sieg gelingt – vielleicht schon an diesem Wochenende bei den Tirol Raiders in Innsbruck.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: