Seit drei Jahren muss an der Zollberg-Realschule in Containern unterrichtet werden. Foto:  

Weil die Esslinger Zollberg-Realschule wegen PCB-Belastungen neu gebaut werden muss, findet der Unterricht in Containern statt. Die Stadt peilt einen Ersatzneubau an, doch die Kosten explodierten. Nun wird mit einer etwas sparsameren Variante weitergeplant.

Die Stadt Esslingen treibt den geplanten Neubau der Zollberg-Realschule (ZRS) weiter voran, damit die Schülerinnen und Schüler aus ihren provisorischen Unterrichtscontainern zurück in reguläre Klassenzimmer umziehen können. Dramatische Kostensteigerungen ließen den Investitionsbedarf von zunächst kalkulierten 14 Millionen Euro auf fast 32 Millionen Euro steigen. Nun haben die kommunalen Bauexperten den Entwurf überarbeitet, um Einsparungsmöglichkeiten zu suchen. Im Gemeinderat gab es eine klare Mehrheit für einen Neubau in der überarbeiteten Version. Unterm Strich bleiben geschätzte Baukosten von knapp 30 Millionen Euro. Das neue Schulhaus soll im Frühjahr 2025 fertig sein – sofern die aktuellen Turbulenzen in der Baubranche keine weiteren unliebsamen Überraschungen bringen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: