Das historische Schulhaus Katharinenstraße 47 hat schon einmal die Wolfstor-Realschule, dann die innerstädtische Schillerschule beherbergt. Zuletzt gehörte es zur Schule Innenstadt, künftig wird es Domizil der Katharinenschule. Foto: Roberto Bulgrin

Die Stadt Esslingen wird bis 2025 knapp 70 Millionen Euro in sieben Schulen investieren. Damit werden wesentliche Schritte ihrer Schulpolitik der vergangenen Jahre umgesetzt.

Esslingen - Nachdem 2011 unverhofft Grün-Rot an den Schalthebel im Landtag gekommen war, hatten sich die Gemeinschaftsschulen ihren Platz in der Esslinger Bildungslandschaft erobert – während sich die Stadt von ihren Werkrealschulen vollständig verabschiedete. Mit Grün-Schwarz kam das Kultusministerium 2016 wieder in CDU-Hände – und die Entwicklungschancen für die noch junge Schulart wurden so schwierig, dass sich die Stadt zuletzt zwei neue Realschulen vom Ministerium genehmigen ließ.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.