Alexa Heyder, Christoph Klein und Matthias Strecker (von links) freuen sich auf einen schönen Burgsommer. Foto: Roberto Bulgrin

Coronabedingt muss die Kultur seit vielen Wochen kürzertreten. Nun hat das Esslinger Kulturamt zusammen mit der Kulturinitiative Blues in Town und der Events Creative GmbH ein neues Format entwickelt: Vom 1. August bis 6. September bietet der Burgsommer 34 Veranstaltungen im Amphitheater auf der Burg.

Esslingen - Eigentlich gehören der Sommer, die Esslinger Burg und ein hochkarätiges Kulturprogramm ganz selbstverständlich zusammen. Doch in Zeiten von Corona ist alles anders: Weil große Open-Air-Veranstaltungen in diesem Jahr ausfallen müssen, gibt es weder die Burgkonzerte noch das Kino auf der Burg. Dennoch wird auch unter erschwerten Bedingungen auf Esslingens Höhen Kultur geboten. Möglich machen es der Verein Blues in Town und das städtische Kulturamt, die gemeinsam mit der Events Creative GmbH im Eiltempo den Burgsommer als ein coronataugliches Veranstaltungsformat entwickelt haben: Bis zu 100 Besucherinnen und Besucher können in den kommenden Wochen im Amphitheater am Fuße des Dicken Turms 34 Mal Kultur live erleben – mit Musik, Theater, Kleinkunst und Literatur. Los geht’s bereits am Samstag mit einer Eröffnungsveranstaltung mit viel Musik und den Galgenstricken und ihrer Inszenierung „Waidmannsheil“.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.