Veit Wager betreut die Deizisauer auf jeden Fall am kommenden Sonntag. Foto: Rudel - Rudel

Deizisau (sip) – Beide Seiten saßen zusammen, noch ist aber nicht entschieden, ob Veit Wager bis zum Ende der Saison Handballtrainer des Baden-Württemberg Oberligisten TSV Deizisau sein wird. Der frühere Coach der Frauen der HSG Deizisau/Denkendorf war nach der Trennung von Ralf Rascher in der vergangenen Woche eingesprungen und am Samstag beim fulminanten 46:31-Sieg im Kellerderduell bei der SG Lauterstein auf der Bank gesessen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass er bis Weihnachten weitermacht, über die Zeit danach müssen wir noch sprechen“, erklärte Arne Staiger vom Management.

Wager ist der Wunschkandidat der Dreizisauer und hat grundsätzlich großes Interesse bekundet. Er ist jedoch auch beruflich stark eingebunden und muss daher ausloten, ob sich beide Tätigkeiten zeitlich miteinander verbinden lassen. Entscheidend ist hierfür auch, ob ein passender Co-Trainer gefunden wird. Die Suche danach läuft laut Staiger. Sicher ist bislang nur, dass Wager in dieser Woche die Einheiten leiten und die Mannschaft auch am Sonntag (17 Uhr) im Heimspiel gegen den TSV Blaustein betreuen wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: