Thorsten Göser (rechts) steht mit einem Einheimischen in den Ruinen eines Hauses in dem marokkanischen Dorf Tinisskt. Foto: privat

Der Wernauer Thorsten Göser reiste eine Woche nach Marokko, um in den vom Erdbeben betroffenen Regionen Spenden zu verteilen. Über seine Leidenschaft für den Fußball hat sich sein Engagement entwickelt.

Ein brechend volles Fußballstadion schon Stunden vor Spielbeginn, aus der rot-weißen Fankurve von Wydad Athletic Club tönen Fangesänge. Als der Wernauer Thorsten Göser 2015 sein erstes Casablanca-Derby in Marokko sieht, ahnt er vermutlich nicht, dass er acht Jahre später durch die von einem Erdbeben zerstörten Dörfer im Atlasgebirge reisen und Spenden verteilen würde.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.