Das Aquatoll galt einst als europaweit einzigartig. Jetzt muss es dringend saniert und modernisiert werden. Neckarsulm muss entscheiden, ob es sich das noch leisten will. Foto: Stadt Neckarsulm

Als europaweit einzigartige Badelandschaft ist das Aquatoll Neckarsulm bei seiner Einweihung 1990 gefeiert worden. Jetzt muss sich die Stadt entscheiden: Versenkt sie zig Millionen in Sanierung und Unterhalt oder zieht sie beim Spaßbad endgültig den Stöpsel?

Vor 32 Jahren war Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ganz vorne dran. Als europaweit einzigartig wurde das Aquatoll bei der Eröffnungsfeier 1990 gelobt – die spezielle Glaskuppel, die bis heute angehenden Bauingenieuren als Beispiel der Tragwerkskunst dient, die Badelandschaft, der Wildwasserkanal. In Spitzenzeiten pilgerten 450 000 Badbesucher pro Jahr in die 26 000 Einwohner zählende Stadt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: