Florian Pfirrmann hofft, dass auf der Bühne der Halle bald wieder Leben einzieht. Foto: Ines Rudel

Mit einer Benefiz-CD will das Team der Halle Reichenbach einen Teil der finanziellen Verluste des Jahres 2020 abfedern. Die Kulturinitiative ist auch auf Spenden angewiesen, da zurzeit kein Programm möglich ist.

Reichenbach - Vor der leeren Bühne der Reichenbacher Halle sitzt Florian Pfirrmann (Foto). Wegen der Zwangspause fehlen der Kulturinitiative seit Mitte März weitgehend die Einnahmen. „Es geht darum, die Infektionsgefahr möglichst gering zu halten“, sagt der Kulturmanager. Dennoch hofft er darauf, dass sich Wege finden, öffentliche Auftritte in absehbarer Zeit doch wieder möglich zu machen. „Den Menschen gerade hier auf dem Lande fehlt die Live-Kultur.“ Um der Szene eine Stimme zu geben und um dem Publikum eine Perspektive zu bieten, bringt die Halle Anfang Dezember eine Benefiz-CD heraus.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar