Symbolbild Foto: Symbolbild: dpa - Symbolbild: dpa

Ein 49-Jähriger hat am Samstagmorgen seine 60-jährige Ex-Lebensgefährtin in Esslingen-Pliensauvorstadt schwer mit einem Messer verletzt. Beide waren alkoholisiert.

Esslingen (pol)Wegen des Verdachts der gefährlichen Köperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 49-Jährigen aus Esslingen, der am Samstagmorgen seine Lebensgefährtin im Esslinger Stadtteil Pliensauvorstadt mit einem Messer verletzt haben soll. Der Mann befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Kurz vor 7 Uhr meldete der mutmaßliche Täter selbst den Vorfall der Polizei. Wie die Polizei berichtet, geriet der stark alkoholisierte 49-jährige Deutsche aus nicht näher bekannten Gründen mit seiner 60-jährigen ehemaligen Lebensgefährtin zunächst in einen Streit, bei dem die ebenfalls alkoholisierte 60-Jährige mit einer Flasche auf den Kopf des 49-Jährigen schlug. Nach dieser Auseinandersetzung bewaffnete sich der 49-Jährige mit einem Messer und verletzte damit die Frau schwer. Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung in eine Klinik verbracht. Lebensgefahr bestand nicht. Der 49-Jährige wurde am Tatort von der Polizei festgenommen und am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart der Haftrichterin am Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Nach Erlass des Haftbefehls wurde er in Vollzug gesetzt und der 49-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: