Zu Weihnachten blieb der Ansturm auf die Züge der Deutschen Bahn aus. Foto: dpa/Kay Nietfeld

Die Deutsche Bahn rechnet über die Weihnachtstage nur mit einer durchschnittlichen Auslastung ihrer Züge.

Berlin - In der Pandemie ist der übliche weihnachtliche Ansturm auf Züge in Deutschland bisher ausgeblieben. Das Unternehmen rechne für den gesamten Weihnachtsreiseverkehr mit einer durchschnittlichen Auslastung der Züge von 35 bis 40 Prozent, sagte ein Sprecher am Donnerstagabend. Über alle Verkehrsträger hinweg liege das rund 60 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Um Abstandsregeln besser einzuhalten setze die Bahn dennoch rund 100 Sonderzüge ein. Bis Ende des Jahres stünden Fahrgästen damit 13 000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: