Foto: dpa - dpa

Ein 22-Jähriger wurde am Donnerstagabend in Nürtingen mit Drogen Steuer erwischt. Er hatte vor einer grünen Ampel das Bewusstsein verloren oder befand sich im Tiefschlaf.

Nürtingen (pol)Einen mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer haben Beamte des Polizeireviers Nürtingen am Donnerstagabend aus dem Verkehr gezogen. Laut Angaben der Polizei war anderen Verkehrsteilnehmern der Wagen des 22-Jährigen gegen 21.50 Uhr an der Einmündung der Südtangente in die Metzinger Straße aufgefallen, weil der Fahrer beim Umschalten der Ampel auf Grün nicht angefahren war. Als die Insassen der dahinter wartenden Fahrzeuge ausstiegen und zu dem Fahrzeug gingen, stellten sie fest, dass der junge Mann entweder im Tiefschlaf war oder das Bewusstsein verloren hatte, weshalb sie den Rettungsdienst alarmierten. Die Polizei rückte ebenfalls aus. Bei deren Eintreffen war der 22-Jährige zwar wieder ansprechbar, hatte aber offensichtlich erbrochen und zeigte darüber hinaus Symptome, die nahelegten, dass er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogentest bestätigte diesen Verdacht, weshalb die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Nach Vorliegen des endgültigen Ergebnisses wird der Fahrer wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zur Anzeige gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: