Wegen Missachtung einer Roten Ampel krachten gestern zwei junge Fahrer mit ihren Autos ineinander (Symbolfoto). Foto: picture alliance / dpa/Jan Woitas

Zwei Leichtverletzte, erhebliche Verkehrsbehinderungen und ein Schaden von rund 23.000 Euro sind die unrühmliche Bilanz eines Verkehrsunfalls zwischen Denkendorf und Ostfildern-Nellingen.

Denkendorf - Wegen eines überfahrenen Rotlichts krachten am Freitag auf der „Drechslerkreuzung“ zwischen Denkendorf und Ostfildern-Nellingen zwei Autos ineinander. Dabei zogen sich die beiden Fahrer leichte Verletzungen zu.

Nach dem bisherigen Stand den Ermittlungen befuhr der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi A3 von der L 1192 kommend in Fahrtrichtung Neuhausen bei Grünlicht gegen 13.50 Uhr in die Kreuzung ein. Der ihm entgegenkommende 24-jährige Opel-Corsa-Fahrer hatte das Rotlicht der Linksabbiegespur missachtet und fuhr zeitgleich in die Kreuzung ein, worauf es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Hierbei entstand Schaden in Höhe von 23.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließend erforderlichen Fahrbahnreinigung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: