Absoluter Stillstand, wo sonst geschäftiger Betrieb herrscht: Ein Kontrolleur in Schutzanzug überwacht den Verkehr. Foto: dpa/Chen Si

Die Industrie in Baden-Württemberg wird bald unter den Auswirkungen der rigorosen Corona-Beschränkungen in Shanghai leiden. Leitet dies und der Krieg in der Ukraine einen generellen Kurswechsel ein?

Von „abenteuerlichen Umständen“ berichtet der Mitarbeiter einer schwäbischen Zuliefererfirma (deren Name nicht genannt werden soll) in Shanghai. So stand vorige Nacht um drei Uhr die Polizei vor seiner Tür, um schon wieder einen Covid-Test zu machen. Die Nervosität der Behörden ist enorm groß – sie werden immer rigoroser. Der wegen der Pandemie auf unbestimmte Zeit verlängerte Lockdown führt dazu, dass auch Standorte deutscher Unternehmen nur deswegen eingeschränkt weiterarbeiten können, weil die Mitarbeiter wochenlang auf dem Firmengelände wohnen – würden sie es verlassen, dürften sie nicht zurück.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen