Niemand weiß genau, wer wann mit welchem Impfstoff in Deutschland geimpft wurde. Foto: dpa/Jan Woitas

Für die einen ist es ein Mittel des Überwachungsstaates, für die anderen ein Instrument, um endlich die Impfkampagne zielgenauer steuern zu können. Klar ist: Der Aufbau eines zentrales Impfregisters würde Zeit kosten.

Berlin - Im Zusammenhang mit der deutschen Debatte über die Einführung einer Impfpflicht spielt immer wieder das Thema eines zentralen Impfregisters eine Rolle. Was könnte dieses Instrument bringen, und warum ist es so umstritten? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: