Feueralarm in Flüchtlingsunterkunft. Foto: SDMG/SDMG / Boehmler

Über die Ursache des Brandes liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Neuhausen - Aus bislang unbekannten Gründen geriet am Sonntagmorgen gegen 00:30 Uhr in der Mörikestraße ein in einem Durchgangsraum gelagerter Müllsack in Brand, wodurch eine stärkere Rauchentwicklung entstand. Die anwesenden Bewohner der Unterkunft wurden, wie die Polizei berichtet, zunächst evakuiert. Zwei Bewohner schlossen sich in ihrem Zimmer ein, worauf die Türe durch die Rettungskräfte aufgebrochen werden musste. Beide Bewohner wurden vor Ort ambulant durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brandherd innerhalb kürzester Zeit lokalisiert und gelöscht werden. Durch den Brand wurden die Gebäudewand und der Fußboden in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro beziffert. Alle Bewohner konnten nach Belüftung des Gebäudes durch die Feuerwehr wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf eine politisch motivierte Tat. Die Feuerwehr war mit 53 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit 13 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: