Die Rettungs- und Einsatzkräfte rückten laut Polizei gegen 5.25 Uhr in die Gladiolenstraße aus Foto: Jan Geissler

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Brand in Leinfelden-Echterdingen in die Gladiolenstraße gerufen. Dort stand ein Schuppen in Vollbrand, die Flammen hatten bereits auf das Haus daneben übergegriffen.

Leinfelden-Echterdingen - In Leinfelden (Kreis Esslingen) ist am Freitagmorgen in einem Gartenschuppen aus noch unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Rettungs- und Einsatzkräfte rückten laut Polizei gegen 5.25 Uhr in die Gladiolenstraße aus, nachdem der Brand der Leitstelle gemeldet worden war. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr griffen die Flammen des in Vollbrand stehenden Schuppens auch auf die Fassade des direkt angrenzenden Wohnhauses über.

Dadurch wurden die Fassade und Zimmer im Erdgeschoss erheblich beschädigt. Die Bewohner hatten sich jedoch rechtzeitig ins Freie begeben und blieben unverletzt. Sie kommen bis auf Weiteres bei Bekannten unter. Auch ein benachbartes Mehrfamiliengebäude wurde durch die Hitzeentwicklung äußerlich in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden etwa 150.000 Euro. Die Ermittlungen des Polizeipostens Leinfelden-Echterdingen zur Brandursache dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: