Junge Musiker auf dem Weg in die Charts: Gallery um das Jahr 2000.Foto: Promo Foto:  

Die Band Gallery enterte zur Jahrtausendwende die Charts. Jetzt kommt ihr einziger Hit „Blue“ zurück.

Leinfelden - Das neue Jahrtausend war noch jung im August 2000, und womöglich aus Erleichterung darüber, dass die Nullen nach den Neunern nicht – wie damals von einigen befürchtet – weltweit die Computer zum Absturz gebracht hatten, bemühten sich der Unterhaltungssparte zugeordnete Fernsehmoderatoren noch, Euphorie zu verbreiten statt Ironie. Also zitierte Oliver Geissen, als er bei „Top of the Pops“ auf RTL die Leinfeldener Band Gallery ankündigte, überschwänglich die Eigenwerbung der Nu-Metal-Musiker und versprach „die erste Band aus dem Netz auf dem Weg in die Charts“. „Und es funktioniert“, jubelte seine Co-Moderatorin Marie-José, „von Null auf 63!“ Dann sang der Gitarrist Andreas Vockrodt „I’m blue da ba dee da ba daa“ und so weiter. Der Bass grummelte, das Schlagzeug polterte mächtig. Die rockige Leinfeldener Coverversion des Eurodance-Tracks „Blue“ brachte es zu Beginn des neuen Jahrtausends angeblich auf mehr Fernseheinsätze als das Original der italienischen Formation Eiffel 65. So steht es zumindest im Netz.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar