Bei einem Zugunfall zwischen Ebersbach und Reichenbach ist am Mittwochmorgen ein Mensch getötet worden.

 Foto: SDMG/Kohls

Reichenbach (dpa/lsw/red) - Auf der Bahnstrecke Reichenbach - Ebersbach ist es wie schon am Montag zu einem Unfall mit einem Zug gekommen, bei dem eine Person getötet wurde. Ein ICE hat offenbar einen Menschen erfasst. Der Einsatz sorgt für viele Zugausfälle. Die Bahnstrecke Reichenbach - Ebersbach ist voll gesperrt. Nähere Angaben zu dem oder der Getöteten und, wie lange die Strecke gesperrt bleibt, konnte die Bundespolizei bislang nicht machen.

In dem Fernzug saßen die 250 Passagiere auf ihrer Reise von Wiesbaden nach München vorübergehend fest, wie eine Bahnsprecherin am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Auch an Bahnhöfen an der Strecke mussten Reisende warten. Ein Schienenersatzverkehr sollte eingerichtet werden. Die Hintergründe des Unfalls waren zunächst unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: