Statt die Sauna zu schließen, wie die Wernauer Bürgerliste beantragt hatte, soll die Wassertemperatur im Wellnessbereich und Hallenbad gesenkt werden. Foto: Thomas Gregor Stiller/oh

Die Wellness-Landschaft im Wernauer Quadrium wird nach der Sommerpause wieder öffnen. Die Wernauer Bürgerliste (WBL/JB) hat ihren Antrag auf Schließung zurückgezogen – allerdings nur vorläufig.

Bei Bürgermeister Armin Elbl liefen in den vergangenen zehn Tagen die Telefone heiß, verschiedene Medien von der Bildzeitung bis zum SWR wollten über Wernau berichten. Anlass war der „drohende Untergang des Marokkos am Neckar“, wie es der Wernauer Anzeiger formuliert hat. Etwas nüchterner ausgedrückt: Die Wernauer Bürgerliste (WBL/JB) hatte den Antrag gestellt, die Wellness-Anlage im Quadrium in der Saison 22/23 nicht in Betrieb zu nehmen. Schließlich werde allenthalben appelliert, Energie einzusparen, erinnerte Joachim Gelewski, auch das Land habe dazu aktuell aufgerufen. Aus Sicht seiner Fraktion sei es sinnvoller, aufs Saunieren zu verzichten als die Wassertemperatur im Hallenbad abzusenken, weil das vor allem Kinder und Senioren treffe. Diesen Vorschlag hatte die Verwaltung gemacht: Mit zwei Grad weniger im Wasser und in der Luft könnte man 25 Prozent der Energiekosten einsparen, so Elbl. Das sei ein größerer Beitrag als man mit der Wellness-Landschaft erreichen könnte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: