Eine Kapelle wie ein Turm: der Beitrag des Berliner Architekten Volker Staab zum Projekt „Sieben Kapellen“ an einem Hang über Kesselostheim Foto: Eckhart Matthäus © Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung

Ein neuer Radweg im Schwäbischen Donautal verknüpft sieben Holzkapellen. Die anmutigen architektonischen Landmarken sind von bekannten Architekten entworfen worden.

Stuttgart/Donautal - Die Zeiten, als religiöse Zeichen wie etwa Kreuze oder Kapellen den Menschen halfen, sich zu orientieren, sind vergangen. Heute gibt es Google Maps & Co. Im Zeitalter digitaler Beschleunigung kann Besinnung auf Vergangenes Horizonte öffnen. Die Stiftung Siegfried und Elfriede Denzel hat im Schwäbischen Donautal sieben Wegkapellen errichten lassen, die ein Radweg verbindet – Idee und Konzept stammen vom Bezirksheimatpfleger Peter Fassl.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: