Archäologe suchen in Oberesslingen nach Spuren der Vergangenheit. Foto: Markus Brändl

Wo früher das Oberesslinger Jugendhaus Nexus stand, soll gebaut werden. Bevor die Bauarbeiter anrücken, suchen Archäologen nach Spuren der Vergangenheit.

ES-Oberesslingen - Es war ein Überraschungsfund: Das Skelett eines 13 bis 15-jährigen Jungen aus dem 16. oder 17. Jahrhundert. Die Arme waren über dem Kopf gekreuzt, als Beigabe fand sich ein Armreif, „wahrscheinlich ein Rosenkranz“, so Jonathan Scheschkewitz von Landesamt für Denkmalpflege. Er steht gemeinsam mit der Archäologin Gaëlle Duranthon auf einem Ausgrabungsgelände in Oberesslingen. Hier, wo an der Keplerstraße einst das Jugendhaus Nexus stand, sichert die Firma ArchäoBW GmbH aus Gerlingen archäologische Funde aus dem Mittelalter, der Römerzeit und eventuell sogar aus der Vorrömerzeit.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch