Foto: dpa - dpa

Beim Rückwärtsfahren hat ein Transporter-Fahrer am Donnerstagabend einen Fußgänger erfasst. Dieser musste in eine Klinik gebracht werden.

Leinfelden-Echterdingen (pol)Ein 38-jähriger Transporter-Fahrer ist am Donnerstagabend in Echterdingen beim Rückwärtsfahren mit einem Fußgänger kollidiert. Der Mann parkte gegen 18.40 Uhr mit einem VW rückwärts in die Max-Eyth-Straße aus und wollte weiterhin rückwärts an der nahegelegenen Kreuzung mit der Dieselstraße nach rechts abbiegen. Dort touchierte das Fahrzeugheck den 39 Jahre alten Fußgänger, der den bisherigen Ermittlungen zufolge die Max-Eyth-Straße von der Nikolaus-Otto-Straße herkommend überquerte. Dieser konnte die Straße zunächst noch vollends queren, brach auf dem gegenüberliegenden Gehweg dann jedoch zusammen. Mit einem Rettungswagen wurde der nach derzeitigem Kenntnisstand leicht Verletzte zur weiteren Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: