Foto: dpa - dpa

Ein 55-jähriger Rollstuhlfahrer ist am Dienstag in einem Linienbus in Esslingen in einer Kurve mit seinem Rollstuhl umgekippt. Dabei durchbrach er das Fenster der Tür des Busses.

Esslingen (pol)Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall hat sich am Dienstagabend am Esslinger Busbahnhof ereignet. Ein 61-jähriger Fahrer eines Linienbusses musste nach Angaben der Polizei kurz nach 18 Uhr zunächst an der roten Ampel vor der Zufahrt in den Busbahnhof in der Neckarstraße anhalten. Nach einem kurzen Rechtsschlenker kippte beim Linksabbiegen auf das Gelände zu den Bussteigen ein Rollstuhlfahrer in dem Bus nach vorne um. Der 55 Jahre alte Mann befand sich mit seinem Rollstuhl vor dem hinteren Ausstieg. Das Gefährt durchbrach mit der Beinstütze die Glasscheibe der der Tür. Im Anschluss fielen der 55-Jährige und sein Rollstuhl durch die Scheibe ins Freie. Dabei zog sich der Mann ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen zu. Er verweigerte die Untersuchung durch den Rettungsdienst. Der Schaden an dem Bus wird auf 1500 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: