Eine 51-Jährige, die auf ihren Vater eingeschlagen hat, muss sich vor dem Landgericht Stuttgart verantworten. Foto: /Julian Rettig

Eine Tochter hat im Streit ihren Vater getötet. Sie muss sich zurzeit vor dem Landgericht Stuttgart wegen Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Eventuell kommt aber ein Totschlag in Betracht.

Stuttgart/Kirchheim - Immer wieder gab es Zwist. Der letzte Streit zwischen einem Mann und seiner mit ihm in Kirchheim lebenden 51-jährigen Tochter ist fast genau zwei Jahre her. Nach Schlägen der Tochter mit einer vollen Plastikflasche Pink Grapefruit erlitt der 87-Jährige ein Schädel-Hirn-Trauma. Eineinhalb Tage später hat die Tochter den Rettungsdienst informiert. Bei ihrem Eintreffen war der Mann bereits tot.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: