Foto: dpa - dpa

Weil sich das Fahrzeug in einem desolaten Zustand befand, hat die Polizei hat am Busbahnhof am Stuttgarter Flughafen einen Reisebus gestoppt - und machten weitere Entdeckungen.

Leinfelden-Echterdingen (pol)Den richtigen Riecher hatten die Beamten der Verkehrspolizei, die am Montagmittag am Busbahnhof am Stuttgarter Flughafen einen Reisebus kontrollierten, der dort gerade eine Reisegruppe abgesetzt hatte. Wie die Polizei berichtet, wies der Bus diverse technische Mängel auf. So war zum Beispiel die Frontscheibe gerissen. Zudem lagen beim Fahrer erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten vor. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Erlaubnis zur gewerblichen Personenbeförderung war und das Unternehmen, das bereits zahlreiche Fahrten innerhalb Europas durchgeführt hatte, die dafür erforderlichen Lizenzen gar nicht besaß. Der Bus wurde aus dem Verkehr gezogen und gegen den Fahrer und das türkische Reiseunternehmen eine Sicherheitsleistung von 20.000 Euro angeordnet. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: