Anzeige
Die KSK baut17.04.2015

Der Falken hebt ab

Bild 1 von 3
Anzeige

Esslingen (red) - Der "Falken" in der Bahnhofstraße ist um ganze 14 Zentimeter größer geworden. Mithilfe von 38 Hydraulikpressen stemmten Fachleute das auf einem Stahlgestell ruhende Holzfachwerk in die Höhe. Die Hebeaktion schaffte die Voraussetzung dafür, das Gebäude ebenengleich und damit barrierefrei an die Hauptstelle der Kreissparkasse anzubinden.

Architekt Stefan Eitel vom Technischen Gebäudemanagement der Kreissparkasse erläuterte den Medienvertretern und Mitarbeitern der Kreissparkasse die Hintergründe. Unter die Zaungäste hatte sich auch Esslingens Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger gemischt. Diplom-Ingenieurin Konstanze Komm gab eine kurze technische Einführung. Anschließend setzte sie gemeinsam mit Kreissparkassen-Vorstandsmitglied Frank Dierolf die Hydraulikpressen in Bewegung. Bei dem Vorgang mussten mehr als 60 Tonnen Gewicht hochgestemmt werden. Für die Hydraulikpressen ein Klacks, denn jede der 38 Pressen kann bis zu 30 Tonnen bewegen. Interessantes Detail: Die Hydraulikpressen funktionieren mit Rapsöl. "Mineralöle verwenden wir grundsätzlich nicht, weil wir unsere Pressen häufig im Brückenbau über Gewässern einsetzen", erklärte Konstanze Komm.

Um das Holzgebälk des „Falken“ nicht zu beschädigen, setzten die Fachleute die Pressen an dem darunter stehenden Stahlgestell an. Der hohe technische Aufwand wurde notwendig, um einen barrierefreien Übergang zur Hauptstelle der Kreissparkasse zu gewährleisten. Außerdem wird so das künftige Immobilien-Center im „Falken“ ebenerdig zugänglich gemacht. Anhand einer Skala konnten die Zuschauer den Hebevorgang mit verfolgen. Nachdem die Spezialisten die Gebäudestützen mit Stahlplatten gesichert hatten, wurden die Pressen entfernt und die Stahlplatten verschweißt.

„Wir freuen uns, ein so altes Gebäude in großen Teilen zu erhalten und es in unseren Neubau zu integrieren“, sagte Vorstandsmitglied Frank Dierolf zum gelungenen Bauabschnitt.


Anzeige

Sie möchten immer top informiert sein? Ganz einfach:

Mit unserem Newsletter
via E-Mail. Jetzt anmelden!

Mit unserem Nachrichtendienst
via WhatsApp. Jetzt anmelden!