Anzeige
Die KSK baut24.06.2015

„Ein Vorbote der Altstadt“

ESSLINGEN: Richtfest für neues Verwaltungsgebäude der Sparkasse - Architekt nimmt historische Strukturen auf

Die Handwerker auf dem Dach beim Richtspruch für das neue Haus der Sparkasse. Die Arbeiten verliefen bisher unfallfrei und liegen im Zeitplan. So kann Anfang 2016 die Einweihung gefeiert werden.Kaier
Anzeige
Von Christian Dörmann

Es hat insgesamt sieben Dächer und soll vom Erscheinungsbild her den Übergang in Esslingens historischen Teil schaffen. Für den Architekten Afshin Arabzadeh ist das künftige Verwaltungsgebäude der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen auf dem Vogelsang-Areal denn auch „ein Vorbote der Altstadt“. Der wurde gestern gefeiert, und zwar mit dem Richtfest.

Das Haus an der Vogelsangbrücke steht im Rohbau und setzt mit seinen Giebeln Akzente. Vor elf Monaten ist der Grundstein für den Komplex gelegt worden, der etwa 300 Mitarbeitern der Kreissparkasse von Beginn des nächsten Jahres an 1600 Quadratmeter Fläche auf vier Geschossen, zwei Innenhöfe, eine Tiefgarage sowie ein Blockheizkraftwerk und eine Tankstelle für Elektroautos bieten wird. Für Burkhard Wittmacher, Vorstandschef der Kreissparkasse, bedeutete das Richtfest mit vielen Gästen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens eine wichtige Etappe auf dem Weg der Neuorganisation seines Hauses (siehe Anhang) und auch einen bedeutenden historischen Schritt. Schließlich hatte die Sparkasse einst ihren Sitz auf dem Vogelsang-Areal, bevor sie 1974 in die Bahnhofstraße umzog.

An die Zeit danach erinnerte Esslingens Oberbürgermeister Jürgen Zieger in seiner Rede. Ein „überdimensioniertes Altenpflegeheim oder ein banales Hotelgebäude“ seien für das Vogelsang-Areal im Gespräch gewesen. Mit der jetzigen Lösung ist der OB weitaus zufriedener. Der Dienstleistungsstandort Esslingen werde gestärkt und Zieger lobte das Bekenntnis der Sparkasse zur Stadt.

„Urbanes Stadtquartier“

„Vom Hinterhof zum urbanen Stadtquartier“, so sieht der Landrat und Vorsitzende des Verwaltungsrats der Kreissparkasse, Heinz Eininger, die Entwicklung auf dem Vogelsang-Areal. Mit ihren zwei Bauprojekten am Vogelsang und in der Bahnhofstraße setze die Sparkasse wichtige bauliche Akzente in der Stadt.

Geplant wurde das Verwaltungsgebäude von der Architektengemeinschaft Weinbrenner, Single, Arabzadeh, die mit dem Haus „einen klaren Bezug zur grazilen Struktur der Esslinger Altstadt“ herstellen will. „Eine Symbiose von Altstadtarchitektur und moderner Architektur,“ wie es Afshin Arabzadeh ausdrückte. Schmale, aneinandergereihte Giebelhäuser sollen diesen Anspruch unterstreichen und auch die Fassade sei bewusst nicht als Glasfront angelegt worden. Sie biete mit ihren mehr als 400 Fenstern eine klare Struktur und damit ebenfalls Anklänge an die vielen alten Häuser in der Innenstadt. Die Arbeiten am Sparkassen-Verwaltungsgebäude liegen im Zeitplan - Anfang 2016 kann die Einweihung gefeiert werden.

neue organisation in neuen gebäuden

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen stellt sich an zentralen Stellen der Stadt neu auf und verändert ihre Organisation. Anstatt wie bisher fünf wird es nur noch zwei Standorte geben, und zwar in der Bahnhofstraße und auf dem Vogelsang-Areal. Insgesamt investiert die Sparkasse 65 Millionen Euro, wovon rund 23 Millionen Euro auf das neue Verwaltungsgebäude in der Vogelsangstraße entfallen. Dort werden etwa 300 Mitarbeiter untergebracht, weitere 400 haben ihren Arbeitsplatz nach dem Ende der umfangreichen Bauarbeiten in der Bahnhofstraße. Der ältere Teil der Hauptstelle in der Bahnhofstraße wird erneuert, und schon seit geraumer Zeit läuft die umfassende Sanierung des ehemaligen Gasthofes Falken als Bestandteil des künftigen Hauptkomplexes der Kreissparkasse an der Bahnhofstraße. Doch zunächst steht im nächsten Jahr eine große Rochade an, wenn Hunderte Mitarbeiter von der Hauptstelle in das neue Gebäude an der Vogelsangbrücke umziehen. Dort überbrücken sie die Zeit, während in der Bahnhofstraße das neue Hauptgebäude der Sparkasse entsteht. Bis 2018 soll die Neuorganisation der Kreissparkasse abgeschlossen sein.


Anzeige

Sie möchten immer top informiert sein? Ganz einfach:

Mit unserem Newsletter
via E-Mail. Jetzt anmelden!

Mit unserem Nachrichtendienst
via WhatsApp. Jetzt anmelden!