Anzeige
Bauen & Wohnen20.03.2015

Der Schlüssel zum Glück

Anzeige

Für viele Bundesbürger ist es ein Lebensziel, einmal in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Das gilt laut einer repräsentativen YouGov-Umfrage vor allem für Jüngere. Demnach geben zwei Drittel (64 Prozent) der 18- bis 24-Jährigen als Lebensziel an, eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus zu besitzen. Insgesamt streben das nur 43 Prozent der Menschen ohne eigene Immobilie an. Unter allen Befragten ist für Geringverdienende das Leben im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung ein wichtigeres Lebensziel als für Besserverdienende. Etwa 40 Prozent der Menschen mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen zwischen 1000 und 2000 Euro gaben ein Eigenheim als Lebensziel an, während es bei den Menschen mit monatlichem Haushaltseinkommen zwischen 3000 und 4000 Euro nur 30 Prozent waren.


Anzeige

Sie möchten immer top informiert sein? Ganz einfach:

Mit unserem Newsletter
via E-Mail. Jetzt anmelden!

Mit unserem Nachrichtendienst
via WhatsApp. Jetzt anmelden!

Bleiben Sie immer top informiert mit unseren kostenlosen Infodiensten!

X