Plochingen am 13. Februar – trauriger Höhepunkt der spektakulären Auseinandersetzungen in der Region. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Mit Messern, Schusswaffen, Schlagstöcken und Fäusten gehen Gruppen und Cliquen in der Region Stuttgart aufeinander los. In diesen Tagen entflammt eine Jugendgewalt, die laut Polizeistatistik eigentlich eingedämmt sein sollte.

Stuttgart - Das Geschick von Chirurgen rettet das Leben eines 17-Jährigen. Sein Zustand bleibt auch danach noch kritisch. Auch ein 19-Jähriger landet schwer verletzt im Krankenhaus. Und das alles aus welchem Grund? „Den wissen wir bis heute nicht“, sagt Polizeisprecherin Monika Ackermann. In der unteren Königstraße, am Abgang zur Klett-Passage, waren Anfang Februar zwei Gruppen junger Männer aneinandergeraten. Und dann blitzten Messer. Es hätte auch Tote geben können.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar