Erstmals zieht der Club in die K.o.-Runde eines internationalen Wettbewerbs ein. Foto: AFP/RALPH ORLOWSKI

Zum Abschluss der Gruppenspiele in der Europa League hat die TSG Hoffenheim ihren fünften Sieg gelandet. Damit beendete die TSG die Vorrunde ungeschlagen als Erster der Gruppe L mit 16 Punkten und 17:2 Toren.

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim hat zum Abschluss der Gruppenspiele in der Europa League ihren fünften Sieg gelandet. Der Fußball-Bundesligist bezwang am Donnerstagabend in Sinsheim den bereits zuvor ausgeschiedenen belgischen Vizemeister KAA Gent mit 4:1 (2:0). Für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß, der zahlreiche Stammkräfte schonte, trafen zweimal der 18 Jahre alte Maximiliam Beier (21. Minute/49.) sowie Robert Skov (26.) und Andrej Kramaric (64.). Gent kam durch Nurio Fortuna zum Ehrentreffer (81.).

Damit beendete die TSG die Vorrunde ungeschlagen als Erster der Gruppe L mit 16 Punkten und 17:2 Toren. Erstmals zieht der Club in die K.o.-Runde eines internationalen Wettbewerbs ein, was schon vor der Partie feststand. Die Auslosung ist am 14. Dezember.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: