In der Mercedes-Benz-Arena werden die Ränge weiterhin so gut wie leer bleiben Foto: imago

Mit dem Segen der DFL sind zum Bundesligastart in Leipzig 8500, in Stuttgart 500 und in Mainz gar nur 350 Zuschauer erlaubt. Doch Unmut über dieses Ungleichgewicht wird bei keinem der Clubs laut – auch nicht beim VfB.

Frankfurt - Genau 8500 Fans bei Bundesliga-Spielen von RB Leipzig, 4000 bei Heimauftritten von Union und Hertha BSC in Berlin, dagegen nur 400 bei Werder Bremen oder dem FC Bayern München, lediglich 350 beim FSV Mainz 05 und laut aktueller Verordnung des Landes Baden-Württemberg maximal 500 Anhänger bei Spielen des VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena – das Szenario in Bezug auf die Rückkehr der Fans in die Stadien gleicht mit Blick auf den Bundesliga-Start in gut zwei Wochen einem Flickenteppich.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar